13.01.2012
Wo Sehen zum Erlebnis wird: das "Haus des besseren Sehens" von Rodenstock

Rodenstock schlägt zur opti 2012 ein neues Kapitel in der Markenkommunikation auf. Im Mittelpunkt der neuen Kommunikationsstrategie steht das Haus des besseren Sehens: Der in der Branche einzigartige Webauftritt www.haus-des-besseren-sehens.com steht für eine faszinierende Erlebniswelt im Internet und setzt mit einer einmaligen Kombination aus Unterhaltung und Information neue Maßstäbe in der Kunden- und Endkundenansprache. Augenoptiker und Endverbraucher können hier die innovativen Leistungen und die Faszination der Marke Rodenstock interaktiv erfahren.

Neue Perspektive: 40% besser sehen
"Wir versprechen unseren Kunden, dass sie mit der Eye Lens Technology von Rodenstock um bis zu 40 Prozent besser sehen können. Im Haus des besseren Sehens zeigen wir diese und viele weitere Innovationen von Rodenstock auf anschauliche und spannende Weise", so Oliver Kastalio, CEO von Rodenstock.

Der Besucher des Haus des besseren Sehens begibt sich auf eine einzigartige Entdeckungsreise, auf der er auf spielerische Weise die ganze Welt des Sehens von Rodenstock kennenlernen kann. Verschiedene Erlebniszonen warten auf den User, die Route der virtuellen Tour bestimmt er selbst. Von Tradition und Geschichte über technische Innovationen und neue Trends bis hin zum zeitlosen Rodenstock Design – das Haus des besseren Sehens lädt den Besucher ein, einfach per Mausklick eine ganz neue Dimension des Sehens hautnah zu erleben.

Interaktive Entdeckungsreise
Optische und technische Effekte werden auf www.haus-des-besseren-sehens.com dreidimensional vorgeführt und so auch für Laien anschaulich und unterhaltsam dargestellt. Einer der Höhepunkte ist die „Lens Wall“, an der eindrucksvoll und spielerisch visualisiert wird, wie sich selbsttönende ColorMatic®-Gläser extrem schnell an wechselnde Lichtverhältnisse anpassen. In einer anderen Erlebniszone kann der Besucher beispielsweise die Unterschiede zwischen verschiedenen Gleitsichtgläsern erleben und sie anhand von Alltagssituationen direkt vergleichen. Dabei steht das Haus des besseren Sehens nie still: Es werden regelmäßig ganze Erlebniszonen neu hinzukommen, so dass der User immer wieder andere Perspektiven rund um die Themen „Sehen“ und „Aussehen“ erfahren kann, ganz im Sinne der Rodenstock Philosophie „See better. Look perfect.“.

Digitale Marken-Kathedrale
"Bei der Konzeption haben wir uns von der Idee leiten lassen, dass Rodenstock und seine Produkte erst dann in ihrer wahren Qualität zu erfahren sind, wenn wir die Leistungen umfassend, in Breite und Tiefe, erlebbar machen", erklärt CEO Oliver Kastalio. "Mit dem 'Haus des besseren Sehens' schaffen wir eine digitale Marken-Kathedrale für Rodenstock und die perfekte Ergänzung zur Unternehmenswebsite www.rodenstock.de sowie zu unseren Aktivitäten auf den diversen Social-Media-Plattformen."

Eine authentische Bildsprache und ein konsequent eingesetztes neues Design-Key-Element in Form eines Rahmens, der das typische Rodenstock-"R" mit einschließt, runden den modernen Auftritt der Marke ab und unterstreichen den Premiumanspruch von Rodenstock. Eine groß angelegte Image-Kampagne wird Rodenstock zudem einem breiten Publikum als Innovationsführer der optischen Industrie präsentieren.

Die neue Web-Präsenz www.haus-des-besseren-sehens.com startet im Juni 2012. Der Fachwelt wird das Haus des besseren Sehens bereits auf der augenoptischen Fachmesse opti vom 13.-15. Januar 2012 in München vorgestellt.

Rückfragen-Text / Ansprechpartner
Stefanie Biereder

Druckversion

The requested press release is retrieved from our archive and older than three months. The enclosed information might not be up to date anymore.
Choose your Country [x]