300 dpi




300 dpi




300 dpi



Sehbereiche ohne EyeLT
300 dpi



Sehbereiche mit Personal EyeModel
300 dpi




300 dpi


02.08.2011
Rodenstock: immer einen Schritt voraus

Mit der Eye Lens Technology, kurz: EyeLT®, hat Rodenstock das individuelle Gleitsichtglas revolutioniert. Jetzt geht Rodenstock bereits den nächsten Schritt – mit Personal EyeModel, der Option, die individuell gemessene Nahrefraktion in die Bestellung zu integrieren. Dank der Berücksichtigung der Nahrefraktionswerte bekommt der astigmatische Gleitsichtbrillenträger bestmögliche und bis zu 40% größere Nahsehbereiche – und damit zum ersten Mal eine perfekte Korrektion in Ferne und Nähe.

So individuell wie der Brillenträger selbst
Das Personal EyeModel gibt dem Augenoptiker die Möglichkeit, Gleitsichtgläser ganz einfach für seinen Kunden maßzuschneidern, indem er die individuellen Nah-Refraktions-Daten Sphäre, Zylinder und Achse ermittelt. Diese Daten fließen zusammen mit den klassischen Refraktionsdaten, den individuellen Parametern, den Designdaten bei Impression FreeSign® und den Zentrierdaten direkt in die Berechnung und Fertigung der Rodenstock Impression® Brillengläser ein und machen sie somit zum bestmöglichen Brillenglas für den Endkunden. Je deutlicher der Unterschied zwischen den Werten der Fern- und denen der Nahrefraktion, umso größer ist der Einfluss auf die Sehbereiche in der Nähe; die Performance im Nahsehen kann hier um bis zu 40% gesteigert werden.

Vorteile für alle
Die Vorteile für den Augenoptiker liegen auf der Hand: Die perfekt auskorrigierten Werte für Nähe und Ferne sorgen für maximale und garantierte Kundenzufriedenheit. Die zusätzliche Wertschöpfung durch die Nahrefraktion gegen Aufpreis schafft attraktive Gewinnmöglichkeiten bei der großen Zielgruppe der Träger von Gleitsicht- und Nahkomfortgläsern, hochwertige Gläser können dank überzeugender Argumente leichter verkauft werden. Gleichzeitig wird die Kernkompetenz des Augenoptikers, die subjektive Refraktion, gestärkt. Er kann sich als Experte auf dem Gebiet der Nahrefraktion positionieren und sich so effektiv vom Wettbewerb differenzieren. Rodenstock unterstützt den Augenoptiker dabei durch umfassende Informations- und Trainingsangebote sowie durch attraktive Werbematerialien.

Für den Endkunden bedeutet das Personal EyeModel eine deutlich gesteigerte Performance im Nahbereich bei Impression® Gleitsicht- und Nahkomfortgläsern und spürbar besseres Sehen im Nah- und Zwischenbereich – dank unerreicht individueller Brillengläser. Maximaler Komfort und beste Verträglichkeit machen das Seherlebnis perfekt.

Ganz einfach zum Experten der Nahrefraktion
Die optimale Versorgung des Gleitsichtbrillenträgers gelingt mit zusätzlichen Tests innerhalb der Nahprüfung. Um sich in die Thematik der individuellen Nahrefraktion einzuarbeiten oder vorhandene Kenntnisse praxisnah aufzufrischen, bietet Rodenstock allen interessierten Augenoptikern jetzt das neue Seminar "Die besseren Nahkorrektion – Methoden der Nahprüfung in Theorie und Praxis" mit den renommierten Experten Prof. Dr. Degle bzw. Fritz Paßmann an. Im Seminar zeigen die Referenten, wie möglicherweise ungeklärte Nahbeschwerden gelöst werden können – für noch zufriedenere Endkunden. Teilnehmen können alle Augenoptiker, Augenoptikermeister, Hochschulabsolventen der Augenoptik sowie Orthoptisten und Ophthalmologen, die bereits praktische Erfahrungen in der Refraktionsbestimmung und Grundkenntnisse in der Binokularprüfung haben.

Unmögliches möglich machen
Mit EyeLT® und dem Personal EyeModel hat der Pionier der individuellen Brillengläser nun das geschafft, was bisher als technisch nicht machbar galt: zwei unterschiedliche zylindrische Refraktionswerte für das Fern- und Nahsehen in einem individuellen Gleitsichtglas zu integrieren. Damit untermauert Rodenstock einmal mehr seine Rolle als Innovationsführer: Mit dem Personal EyeModel hat die Zukunft der nächsten Generation individueller Gleitsichtgläser begonnen.

Rückfragen-Text / Ansprechpartner
Stefanie Biereder

Druckversion

The requested press release is retrieved from our archive and older than three months. The enclosed information might not be up to date anymore.
Choose your Country [x]