300 dpi




300 dpi




300 dpi




300 dpi


28.01.2011
See better. Look perfect.

Pünktlich zum Start der Trendmesse opti 2011 stellt Rodenstock dem internationalen Fachpublikum 16 neue Korrektionsbrillen vor. Im Fokus der Präsentation stehen in diesem Jahr neben einem besonderen randlosen Fassungskonzept vor allem die Damenmodelle, die sich durch anspruchsvolles Design, hochwertige Materialien und perfekte Details auszeichnen. Über alle neuen Fassungen hinweg zählen vor allem die Gestaltung der Bügel, die Wahl der Werkstoffe und raffinierte Oberflächen zu den prägenden Merkmalen. Dabei steht – typisch Rodenstock – der Faktor Tragekomfort immer im Mittelpunkt der Neuentwicklungen.

Reduktion auf das Wesentliche: das Designkonzept Trans-Lite
Trans-Lite setzt im Markt neue Maßstäbe für innovatives Design. Mit einer Vielzahl an funktionalen und ästhetischen Pluspunkten zielt das neue randlose Designkonzept auf eine breitere Käuferschicht ab: Die seidenmatten, transluzenten Bügel sind aus dem ultraflexiblen Hochleistungskunststoff Trogamid® gefertigt, der sich u. a. durch eine hohe Elastizität und – in Verbindung mit einer kaum sichtbaren Metalleinlage am Bügelende – durch besonders gute Anpassbarkeit auszeichnet. Die Modelle wirken dezent und leicht, setzen aber trotzdem ein unaufdringlich modisches Statement und erfüllen – dank des geringen Gewichts und bester Verträglichkeit auch für Allergiker – alle Ansprüche an eine gleichzeitig alltagstaugliche und schicke Korrektionsbrille. Beim unisex-Modell bildet eine Edelstahlfront einen reizvollen Kontrast und unterstreicht den technischen Anspruch. Innovativ ist auch das Verglasungssystem: Die Brillengläser werden nicht verschraubt, sondern verdübelt, wodurch die Brille insgesamt noch filigraner wirkt.

Auf den Bügel kommt es an
Die Damenmodelle des Jahres 2011 verstehen sich als Schmuckstücke, die elegant die Persönlichkeit und Weiblichkeit der Trägerin unterstreichen. Dezent platzierte Details verleihen den Brillenfassungen eine besondere Note. So prägen beispielsweise modische Farbstrukturen an den Azetatbügeln das Erscheinungsbild der beiden Damenmodelle R 2173 und R 2174, die als Nylor- bzw. Randlosfassung erhältlich sind. Das changierende Schachbrettmuster ist aufwendig gearbeitet und im Innenteil der Bügel angelegt. Durch die cleane Außenfläche sorgen die Bügel für dezente Effekte der puristisch gearbeiteten Brillen in der angesagten Materialkombination aus Edelstahl und Azetat. Auffallend ist auch die Konstruktion des schmalen und übergreifenden Scharniers, das zusätzlich eine dekorative Funktion erfüllt. Mit dem spielerisch in den Bügel integrierten Rodenstock-"R" greift Rodenstock beim neuen Modell R 5248 ein bewährtes Designelement auf, dessen schmuckhafte Eleganz Brosche oder Halskette ersetzt. Die moderne Azetatfassung schmeichelt durch ihre harmonische, feminine Scheibenform und weiche, fließende Linien.

Form und Funktion in perfekter Harmonie
Mit einer neuartigen Scharnierkonstruktion überzeugen die beiden Herrenmodelle R 2171 und R 2172. Dabei stellt Rodenstock einer markant-maskulinen Front ein funktionales und ästhetisches Backe-/Bügel-Design zur Seite, das das Scharnier als Dekorelement mit einbezieht. Die mit Vollrand- oder Nyloreinfassung erhältlichen Titan-Brillen werden durch hochwertige Mehrschichtazetate an den Bügeln ergänzt, wobei der Übergang eben gearbeitet ist. Zwei weitere Azetatfassungen für Herren fallen durch prägende Elemente am Bügel auf: R 5241 und R 5242 überzeugen durch eine klassische Formensprache und technische Raffinesse, wie die stabile, leichtgängige und inklinierbare Konstruktion des Federscharniers. Für die Frontabdeckung des Dekorelements am Bügel hat Rodenstock einen speziellen Präzisionsschliff entwickelt, der neuartige, dreidimensionale Bicoloreffekte ermöglicht.

Im Fokus: Material und Oberflächen
Die zeitlos-eleganten Damenmodelle R 2168 und R 2169 bestechen durch ihre puristische Anmutung und harmonische, feminine Scheibenformen. Feine Metallbügel mit modischen Durchbrüchen und dekorative Matt-Glanz-Strukturen der Oberflächen verleihen den Nylor- bzw. Randlosfassungen ein filigranes Erscheinungsbild mit edlen Details. Die angesagte Kombination von hochwertigem Polyamid und flexiblen Edelstahlbügeln des unisex-Modells R 5249 spricht eine deutlich jüngere Käuferschicht ab 25 Jahren an. Markant ist auch hier das Bügeldesign: Feine Durchbrüche erzeugen ein ausgewogenes Verhältnis von Flächigkeit und Leichtigkeit.

Ganz im Zeichen der Reduziertheit steht hingegen die puristische Randlosfassung R 2170 für Herren. Ein neuartiges Dübel-Verglasungssystem, etablierte Scheibenformen und die filigrane Backen- und Bügelgestaltung verleihen der hochwertigen Brille einen zeitlosen Look. Für maximalen Tragekomfort sorgt das verwendete Material: hochflexibles Beta-Titan, das wegen seiner besonderen Eigenschaften v. a. in der Luft- und Raumfahrttechnik eingesetzt wird.

Rückfragen-Text / Ansprechpartner
Stefanie Biereder

Druckversion

The requested press release is retrieved from our archive and older than three months. The enclosed information might not be up to date anymore.
Choose your Country [x]