300 dpi




300 dpi




300 dpi


17.12.2010
Erfreuliche Aussichten

Rodenstock steht seit jeher für erstklassige Produkte und individuellen Service – aber auch für die gute Sache. Gemeinsam mit der Hilfsorganisation Eye Care Mission e.V. und Berliner Augenoptikstudenten hat der Münchner Brillenhersteller Sonnenbrillen und Brillengläser für Kambodscha gespendet und so, getreu dem Motto "Besser sehen", gleich einigen hundert Menschen ihre Sehkraft zurückgegeben.

Gemeinsam für die gute Sache
Die Organisation Eye Care Mission e.V. setzt sich bereits seit vielen Jahren für eine augenoptische Versorgung der Bevölkerung Kambodschas ein. Die Menschen dort leiden bis heute unter den Folgen der grausamen Schreckensherrschaft der Roten Khmer, die Brillenträger als vermeintliche Intellektuelle verfolgte und ermordete. Besonders die arme Landbevölkerung hat noch immer kaum eine Chance auf medizinische und augenoptische Versorgung. Grund genug für Eye Care Mission e.V., sich gegen die vermeidbare Blindheit einzusetzen und vor Ort zu helfen. Für die Organisation aktiv sind unter anderem Studenten der Augenoptik und Optometrie der Technischen Fachhochschule Berlin, die gemeinsam mit Rodenstock einige Hundert Sonnenbrillen und Brillengläser im Wert von mehreren Tausend Euro an Kinder und Erwachsene in Kambodscha verteilt haben.

Brillen für den guten Zweck
Rodenstock stellte die Brillenfassungen und Brillengläser kostenlos zur Verfügung, alles in bekannt hoher Rodenstock Qualität. Die Berliner Studenten spendeten – unter Leitung der Hilfsorganisation Eye Care Mission e.V. – die Arbeit vor Ort, einschließlich Refraktion, Screenings, Einschleifen der Gläser und Anpassen der Brillen. Außerdem schulten sie Mitarbeiter der Augenklinik in der Provinz Takeo, damit diese in Zukunft ihre Patienten selbst professionell versorgen können.
Jürgen Pupke von Eye Care Mission e.V. und seine Mitarbeiter freuen sich über die gelungene Aktion: "Zusammen mit unserem Partner Rodenstock konnten wir unsere Kompetenz einbringen, um die Lebensqualität vieler Menschen ganz konkret zu verbessern. Die großzügige Materialspende von Rodenstock hat dieses Projekt erst möglich gemacht."

Rückfragen-Text / Ansprechpartner
Stefanie Biereder

Druckversion

The requested press release is retrieved from our archive and older than three months. The enclosed information might not be up to date anymore.
Choose your Country [x]