Impression FreeSign® von Rodenstock ist Testsieger
300 dpi


26.01.2009
Wissenschaftlich anerkannte Studie beweist Kundenzufriedenheit

Als Marktführer in Deutschland hat Rodenstock im äußerst anspruchsvollen Segment der individuellen Gleitsichtgläser mit Impression FreeSign® eine Vorreiterrolle übernommen.
Dies beweist eine von der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich durchgeführten Langzeitstudie (6 Monate). Die Probanden trugen jeweils drei Wochen lang Premium-Gleitsichtgläser von vier verschiedenen Herstellern.
Nach 15 Minuten bestätigten die Testpersonen bereits eine hohe Spontanverträglichkeit der Impression FreeSign® Gleitsichtgläser. Mit Ablauf der dreiwöchigen Tragezeit stieg die persönliche Zufriedenheit der Brillenträger weiter an. Besonders im Nahbereich lobten die Tester die Eigenschaften der Rodenstock Gläser. Bestätigt wurde die Zufriedenheit der Kunden zusätzlich als man die Probanden nach Abschluss der Studie fragte, welchen Hersteller sie beim Kauf eines Gleitsichtglases wählen würden. Die Mehrheit entschied sich für die Rodenstock Impression FreeSign® Gleitsichtgläser.

Entspannter Sehkomfort von Anfang an
Der Erfolg der individuellen Gleitsichtgläser Impression FreeSign® von Rodenstock liegt in dem bisher einzigartigen Herstellungsverfahren.
Neben der Messung der notwendigen physiognomischen Parameter wie Hornhautscheitelabstand, Pupillendistanz, Fassungsvorneigung und Fassungsscheibenwinkel berücksichtigt Impression FreeSign® darüber hinaus die individuellen Sehgewohnheiten und Präferenzen des Brillenträgers in der Beschaffenheit der Sehzonen im Gleitsichtglas. Für ein individuelles und hochwertiges Gleitsichtglas mit perfekter Optik bietet Rodenstock natürlich auch die Einarbeitung des variablen Nahabstands sowie der variablen Progressionszonenlänge. Bezugspunkte sind frei positionierbar, und der Nahabstand kann frei gewählt werden. Alle visuellen Bereiche werden durch ein Rodenstock patentiertes, wellenfrontoptimiertes Verfahren verbessert. Besonders Wellenfronten höherer Ordnung (HOA = high order aberration) wird dadurch Rechnung getragen.

So verändert sich für den Gleitsichtglasträger nichts in seinem Alltag: Ein Seitenblick ist nach wie vor mit einer schnellen Augenbewegung möglich, der Kopf bleibt wie gewohnt in seiner Position. Auch der sogenannte „Schaukeleffekt“ in der Anfangszeit bleibt dank der speziellen, individualisierten Designmöglichkeiten nahezu völlig aus.

Nah am Kunden
Der Vorteil des Impression FreeSign® Gleitsichtglases liegt in der freien Designgestaltung des Brillenglases. Der Augenoptiker kann durch die intensive und persönliche Beratung des Kunden das vollkommen individualisierte Gleitsichtglas designen und damit die Kundenzufriedenheit nach Fertigstellung des Glases garantieren. Rodenstock hat hierfür eine sehr einfach anwendbare, interaktive Beratungs-Software „Impression® Consulting“ entwickelt, durch die das individuelle Sehprofil des Brillenträgers ermittelt wird. Darin integriert ist das FreeSign® Consulting Beratungstool. Die Einstellung „Beratungsergebnis“ in diesem Modul zeigt die Designempfehlung und gibt die Möglichkeit, das Glasdesign weiter zu individualisieren. Zusätzlich werden geometrische Daten wie Mittendicke, Randdicke, Basiskurve und Gewicht dargestellt. Der Design-Profiler erfasst die persönlichen Bedürfnisse und Wünsche des Kunden, damit sie unter Berücksichtigung der Fassungs- und Zentrierdaten sowie der individuellen Parameter optimal für Impression FreeSign® umgesetzt werden können.

Impression FreeSign®, das führende individualisierte und personalisierte Gleitsichtglas, bietet Sehkomfort auf höchstem Niveau und lässt Brillenträger gelassen und entspannt in die Zukunft blicken.

Rückfragen-Text / Ansprechpartner
Stefanie Biereder

Druckversion

The requested press release is retrieved from our archive and older than three months. The enclosed information might not be up to date anymore.
Choose your Country [x]