300 dpi




300 dpi




300 dpi


06.03.2012
Porsche Design im Reich der Mitte

Porsche Design ist in Asien beliebt wie kaum eine andere deutsche Luxusmarke. Jetzt präsentierte Porsche Design auf der Fachmesse Shanghai International Optics Fair (SIOF) eine eigens entwickelte Asien-Kollektion, die speziell den Bedürfnissen der dortigen Märkte angepasst ist. Auch hier bleibt Porsche Design seinen Grundsätzen treu und begeistert seine Kunden mit funktionellem, puristischem Design und seiner ganz eigenen Art von Luxus: Engineered Luxury. Das Ergebnis sind exklusive Brillen für höchste Ansprüche mit perfekter Passform und herausragendem Tragekomfort.

Eine Ikone für Asien
Engineered Luxury bedeutet für Porsche Design die Kombination von erstklassiger Gestaltung, innovativer technischer Funktionalität, perfekter Handwerkskunst und hochwertigsten Materialien – mit dem Ziel, Lebensbegleiter zu kreieren. Denn Trends kommen und gehen, Porsche Design bleibt. Eines der prägnantesten Beispiele ist die so genannte Exklusivbrille oder P‘8478, die weltweit erste Sonnenbrille mit Wechselgläsern und bis heute mit mehr als sechs Millionen verkauften Exemplaren eine der erfolgreichsten Sonnenbrillen überhaupt. Von Firmengründer Professor Ferdinand Alexander Porsche 1972 persönlich entwickelt, ist die "Exklusivbrille" in ihrem perfekten Design seitdem unverändert geblieben, nur die Materialwahl wurde mit ultraleichtem Titan dem heutigen technischen Stand angepasst. Als P’8978 ist sie jetzt in einer für den asiatischen Markt angepassten Variante erhältlich, auch hier in den vier Größen S, M, L und XL.

Dynamische Linienführung in Perfektion
Sportiv und gleichzeitig edel mit fließenden Linien und weichen Übergängen: Die Modelle der Linie „Flowing Titanium“ folgen der Formensprache der Design-Ikone Porsche 911. Jetzt gibt es mit der P‘8701 und P‘8702 die Flowing-TitaniumBestseller auch als Asia-Modelle. Die Korrektionsbrillen aus reinem Titan überzeugen mit sportlichen Scheibenformen und interessanten Licht-Schatten-Effekten am Bügel. Stilsichere Farbkombinationen wie Gold mit Oliv, Titanium mit mattem Rot oder Dunkelrot mit Dunkelgrau betonen das extravagante Design der Vollrand- bzw. Nylor-Fassungen zusätzlich.

Stylish bis ins Detail
Das Hightech-Material Carbon kommt konsequent bei den beiden Korrektionsfassungen P'8707 und P'8708 zum Einsatz. So wurde speziell für diese Modelle ein innovatives Azetat im Carbon-Look entwickelt, das den Brillen einen maskulinen und selbstbewussten Auftritt verleiht. Mit spannenden Kontrasten überrascht Porsche Design bei der Farbgebung, etwa mit auffällig strukturiertem Carbon-Azetat in Verbindung mit klassischem, transluzenten Azetat. Technisches Know-how zeigt sich hier in jedem Detail, etwa im komplett in die Fassung integrierten Federscharnier – für einen stylishen Auftritt bis ins kleinste Detail. Ein weiteres, bewährt erfolgreiches Konzept, das es jetzt auch speziell für die asiatischen Käufer gibt, sind die Korrektionsbrillen P‘8703 und P‘8704 mit sportiven Spangenbügeln. Eine Nylor-Variante in zwei Scheibenformen sowie eine randlose Fassung bieten Auswahl für Brillenträger unterschiedlichen Typs.

Ab sofort wird es zwei Mal jährlich eine eigene Asien-Kollektion von Porsche Design geben, entwickelt in enger Zusammenarbeit mit den Partnern vor Ort – für garantiert perfekt sitzende Brillen.

Porsche Design ist eine Luxusmarke mit besonderem Fokus auf technisch inspirierten Produkten. Gegründet wurde die Marke 1972 von Ferdinand Alexander Porsche, dessen Produkte seither für funktionelles, zeitloses und puristisches Design stehen. Das Produktportfolio umfasst klassische Herren-Accessoires, eine Sport- und Modekollektion, elektronische Produkte, eine Herren-Duftlinie sowie eine eigene Brillenkollektion für Damen. Die Produkte werden im Porsche Design-Studio in Zell am See/Österreich gestaltet und weltweit in eigenen Stores, Shop-in-Shops, hochwertigen Warenhäusern sowie im exklusiven Fachhandel vertrieben.

Rückfragen-Text / Ansprechpartner
Stefanie Biereder

Druckversion

The requested press release is retrieved from our archive and older than three months. The enclosed information might not be up to date anymore.
Choose your Country