300 dpi


23.11.2010
Ein echter Lichtblick

Rodenstock steht wie Ess Optik in Zwiesel für Tradition, erstklassige Produkte und individuellen Service. Jetzt haben sich der Münchner Brillenhersteller und das Zwieseler Fachgeschäft für die gute Sache zusammengetan: Gemeinsam haben sie 100 Brillen für fehlsichtige Menschen in Nepal gespendet und so – getreu dem Motto "Besser sehen" – den Bewohnern eines ganzen Dorfes ihre Sehkraft zurückgegeben.

Gemeinsam für die gute Sache
Schon in den vergangenen Jahren waren die Inhaber von Ess Optik, Wolfgang und Brigitte Schriever, zusammen mit der Deutschen Tibethilfe im tibetisch-nordindischen Raum karitativ tätig. Jetzt hat Rodenstock zusammen mit Ess Optik eine ganz besondere Hilfsaktion tatkräftig unterstützt, indem sie 100 Kinder und Erwachsene in Nepal mit Brillen ausstatteten. Partnerin der Aktion war die junge Bergsteigerin Astrid Rößler, die sich unter dem Motto "Brücken zum Himalaya" seit vielen Jahren für die Menschen in der nepalesischen Bergregion engagiert.

Brillen für den guten Zweck
Seit den 90er Jahren vermittelt Astrid Rößler Patenschaften für nepalesische Kinder, außerdem betreut sie zusammen mit einheimischen Sherpas seit langem die Klosterschule in Mele Gompa im Himalaya, in der derzeit 14 Schüler ausgebildet werden. Einige der Kinder, Lehrer und der übrigen Dorfbewohner sind auf Korrektionsbrillen angewiesen – ein in Nepal fast unerschwingliches Luxusgut. Deshalb haben sich Augenoptikermeister Wolfgang Schriever und sein Team zusammen mit Rodenstock entschlossen, mit dem zu helfen, was sie am besten können: mit hochwertigen Brillen.

Besser sehen
Als langjähriger Partner von Ess Optik und getreu dem Motto "Besser sehen" stellte Rodenstock 100 Brillenfassungen sowie die benötigten Brillengläser kostenlos zur Verfügung, alles in bekannt hoher Rodenstock Qualität. Ess Optik spendete die hochpräzise und -qualifizierte handwerkliche Arbeit, die es braucht, um die Gläser in die Fassungen einzuschleifen und anzupassen, außerdem die Etuis dazu. Astrid Rößler überbrachte schließlich die fertigen Brillen den Dorfbewohnern – für die jetzt ein neues Leben mit voller Sehkraft beginnt.
Wolfgang Schriever und seine Mitarbeiter freuen sich über die gelungene Aktion: "Zusammen mit unserem Partner Rodenstock konnten wir unsere Kompetenz einbringen, um die Lebensqualität von 100 Menschen entscheidend zu verbessern. Denn Besser sehen, der Claim von Rodenstock, soll für alle Menschen auf der Welt gelten. Mit dieser Aktion sind wir diesem Ziel einen Schritt nähergekommen."

Rückfragen-Text / Ansprechpartner
Stefanie Biereder

Druckversion

The requested press release is retrieved from our archive and older than three months. The enclosed information might not be up to date anymore.
Choose your Country