15.01.2010
Nur echt mit dem „R“

Brillengläser aus dem Hause Rodenstock werden in Zukunft mit einem deutlich erkennbaren Markenzeichen versehen – ein auf der Vorderseite sichtbar aufgebrachtes „R“. Damit können Kunden zum ersten Mal nun auch bei Brillengläsern Marke zeigen und damit ein Zeichen setzen. Die Glasgravuren werden ab Juni 2010 in Deutschland, Österreich und der Schweiz getestet. Geplanter Marktstart für Deutschland ist Anfang 2011.

Mit diesem Glas kann man sich sehen lassen
Innovative Lasertechnologie ermöglicht es Rodenstock, das „R“ durch Teil-Ablation der außen liegenden Entspiegelungsschicht zu erzeugen. Für den Brillenträger selber ist das Zeichen nicht sichtbar, es entstehen keinerlei Sichteinbußen. Personen, die dem Brillenträger gegenüberstehen, können das Markenzeichen aber deutlich erkennen. Für alle Endverbraucher bedeutet die Gravur einen sichtbaren Qualitätsnachweis frei nach dem Motto „Rodenstock. Nur echt mit dem R“. Für den Augenoptiker ist das sichtbare Markenzeichen ein hilfreiches und überzeugendes Verkaufsargument für die hochqualitativen Markengläser von Rodenstock.

Das „R“ wird auf allen organischen Gläsern mit Solitaire- bzw. Solitaire TopCoat®-Veredelung angebracht. Im ersten Schritt bietet Rodenstock die Gravur nur für Brillen-, Glazing- und Formrandungsaufträge an. Die Ausweitung auf rohrunde Brillengläser ist bereits in Planung.

Rückfragen-Text / Ansprechpartner
Stefanie Biereder

Druckversion

The requested press release is retrieved from our archive and older than three months. The enclosed information might not be up to date anymore.
Choose your Country